Vertikutierer für einen schönen RasenVertikultierer oder richtiger Vertikutierer werden benötigt um Moos und Pflanzenreste aus dem Rasen zu entfernen. So geben wir dem Rasen wieder Raum zum wachsen. Beim vertikutieren wird meist mit einem Walzenschneidwerk der Rasen einige wenige Zentimeter tief durch schnitten und dabei neben Moos und Rasenresten auch die Wurzeln des Rasens teilweise entfernt. Dadurch bekommt der Rasen Luft für weiteres Wachstum. Die Schnitttiefe des Vertikultierers am besten auf ein bis maximal 2 Zentimeter einstellen. Sonst werden zu viele Wurzeln durchtrennt. Durch das Vertikutieren wird auch die Oberfläche des Bodens angeritzt und dadurch aufgelockert.
Vertikutieren sollte man seinen Rasen ein bis zwei mal im Jahr um eine gleichmäßige und gesunde Rasenfläche zu erhalten. Nach der Ansaat sollte man den Rasen frühestens im 2. Jahr mit einem Vertikultierer bearbeiten. Die jungen Rasenpflänzchen halten das Vertikultieren noch nicht aus.
Vertikutierer gibt es als elektrische und Verbrennungsmotor getriebene Versionen. Ein elektrischer Vertikutierer ist leiser und meist auch kleiner als die Motor-Vertikutierer, diese sind dagegen meist kräftiger und lassen sich auch in großen Gärten unabhängig vom Stromnetz betreiben, sind dafür aber auch etwas lauter.

Bei Gartenpflanzen-Infos haben wir ein kleines Angebot an Vertikutierer zum online bestellen gefunden.
Die beste Zeit zum vertikutieren ist im Frühjahr zwischen Mitte April und Anfang Mai, da ist der Rasen in der Wachstumsphase und kann sich am besten Regenerieren. Nach dem Einsatz des Vertikutierers empfiehlt sich den Rasen mit geeignetem Dünger zu stärken und Nachzusähen. Durch die Nachsaat wird der Rasen wieder dichter und grüner werden.
Natürlich kann man auch mit einem Eisenrechen oder einer Harke den Rasen vertikutieren, aber das ist bei größeren Rasenflächen dann doch recht mühsam. Rund um den Gartenteich empfielt es sich mit der Hand zu vertikutieren, da sonst der Mulch in den Teich geschleudert wird. Es macht sicherlich mehr Mühe den Teich und den Filter zu reinigen.
Vertikutierer kämmen mit Federmessern oder Stahlfedern Moos und Rasenabschnitte aus dem Rasen. Der Mulch wird hinter dem Vertikultierer abgelegt oder in einem Auffangbehälter gesammelt. Dieser kann auf dem Kompost entsorgt werden oder dem Recycling zugeführt werden. Den Rasen sollte man maximal zwei mal im Jahr. Am besten im Frühjar oder Herbst und nicht im Hochsommer. Sinn macht es den Rasen nach dem Vertikutieren zu düngen und ein paar Tage zu schonen.

Wem ein Vertikutierer zu teuer ist um in zu kaufen, der kann bei vielen Gartenmärkten und Maschinenverleiern einen mieten. Oft kann man zu bestimmten Tagen einen Sonderpreis aushandeln. Einfach nachfragen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung